A BODY LIKE MINE

Dokumentarfilm


A BODY LIKE MINE ist ein poetisches Porträt der jungen, aktivistischen Künstlerin Puck. Dabei ist Puck nicht ihr bürgerlicher Name, sondern vielmehr eine Figur, die sie geschaffen hat und in die sie während ihrer Performances hineinschlüpft. Als Co-Autorin und Protagonistin des Films, erzählt sie uns, wie Pucks Existenz ihr dabei hilft, in einer Welt, die sie als überwältigend empfindet, Halt zu finden. Während Puck selbstbewusst in queeren Post Porn Filmen und Wrestling Shows auftritt, zeigt sich Pucks Schöpferin verletzlich. Im Film reflektiert sie über diese Diskrepanz zwischen sich selbst und der Figur, die sie erfunden hat: Sie spricht darüber, wie sie oft missverstanden, verurteilt und fetischisiert wird. Wie ihr Geschlechterrollen zugewiesen werden, die sie nicht verkörpern will. Ihr Aktivismus besteht darin, sich als stolze Nicht-Weiße Person sichtbar zu machen und sich als Teil von Bildern, aus denen Körper wie ihrer traditionell verbannt wurden, zu inszenieren.

 

A BODY LIKE MINE ist ein märchenhaft erzählter Dokumentarfilm. Entstanden aus der gemeinsamen künstlerischen Arbeit zwischen Puck und der Regisseurin Maja Classen, gewährt der Film uns einen intimen und bewegenden Einblick in Pucks Leben, ihre Inspirationen, Ängste und Erfahrungen.

 

 

TEAM
Regie
Maja Classen
Buch
Maja Classen, Puck  
Director of Photography
Alina Albrecht 
Cast
Puck, Bishop Black, Playgirls Mansion Collective, Manon Praline, Torri Lisek
Schnitt
Thomas Krause und Maya Steinberg 
Musik
Vanessa Chartrand-Rodrigue 
Originalton
Koenraad Ecker, Marina Funck, Adrienne Teicher 
Sounddesign & Mischung
Uwe Bossenz
Szenenbild
Miren Oller 
Produzentin
Saralisa Volm 
Produktionsleiterin
Anja Neuhaus 
In Ko-Produktion mit
ZDF/3sat 
 
Eine POISON Produktion
Verleih durch POISON
FESTIVALS

Hot Docs Canadian International Documentary Festival 2024

BFI Flare: London LGBTIQ+ Film Festival 2024

Ghent Viewpoint Documentary Film Festival 2024

Doc.Berlin Documentary Film Festival 2023

 

PREISE

Doc.Berlin Documentary Film Festival: Best German Documentary Film Award